DELF Französisch

Allgemein

Das DELF-Sprachdiplom ist ein weltweit anerkanntes, staatliches Sprachdiplom, das den Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen realistischen Situationen des alltäglichen Lebens überprüft und bescheinigt.

Es wird zwischen sechs verschiedenen Niveaustufen unterschieden, anhand derer die sprachlichen Fertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben und Sprachmittlung konkret beschrieben werden.

Die Niveaustufen der DELF-Prüfungen entsprechen den Niveaustufen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR):

-          A1, A2 (allgemeine Sprachverwendung),

-          B1, B2 (selbstständige Sprachverwendung),

-          C1, C2 (kompetente Sprachverwendung).

Die Schüler können mit dem DELF-Diplom zusätzliche berufsrelevante Qualifikationen erhalten und Erkenntnisse über ihre eigene Sprachkompetenz erhalten. Das Üben und Erleben von mündlichen Prüfungssituationen bereitet sie auf die mündliche Prüfungssituation im Abitur vor. Auch die Beurteilung durch Muttersprachler bietet einen zusätzlichen Motivations- und Leistungsanreiz. Außerdem erhalten die Schüler mehr Sicherheit und Flexibilität in der Zielsprache.

DELF-Kurse am Hittorf-Gymnasium

Im Rahmen des Sprachenkonzepts des Hittorf-Gymnasiums finden seit 1997  regelmäßig Vorbereitungskurse für die DELF-Prüfungen am Hittorf Gymnasium zu den Niveaustufen A2 und B1 statt. Seit 2011 findet auch ein Vorbereitungskurs der Niveaustufe B2 statt. Je nach Anfrage können auch weitere Niveaustufen angeboten werden. Aufgrund des steigenden Interesses an dem DELF-Zertifikat ist das Hittorf Gymnasium seit 2006 ein weiterer Prüfungsort für den Regierungsbezirk Münster. An zwei Prüfungstagen werden durchschnittlich 1200 Prüflingen die mündlichen Prüfungen in den Räumen des Hittorf Gymnasiums von Muttersprachlern/innen im Auftrag des Institut Français abgenommen.

DELF scolaire niveau A2:

Die DELF-Kurse bereiten auf die im Januar/Februar stattfindenden Prüfungen vor und richten sich an Schüler der Jahrgangstufe 7 und 8. Es werden grundlegende Kenntnisse in Französisch und die kommunikativen Fertigkeiten in Alltagssituationen überprüft. Der Termin für den wöchentlich stattfindenden Kurs wird am Anfang des Jahres in den Französischklassen bekannt gegeben. In den DELF-Kursen wird auf folgende Prüfungsinhalte vorbereitet:

  1. Compréhension de l’oral (Hörverstehen): Fragebogen zu drei bis vier kurzen und einfachen Hörtexten zu Alltagssituationen
  2. Compréhension des écrits (Leseverstehen): Fragebogen zu drei bis vier kurzen und einfachen Texten, die sich auf Alltagssituationen beziehen (Werbung, Prospekte, Menü, Fahrpläne), um daraus Informationen und Absichten zu erkennen
  3. Production écrite (schriftlicher Ausdruck):

a.    Bericht über persönliche Ereignisse und Erfahrungen, z.B. kurzer Ferienbericht (ca. 60–80 Wörter)

b.    Verfassen eines freundschaftlichen Briefes oder einer Nachricht zu einer Situation des alltäglichen Lebens, z.B. um jemanden einzuladen, sich zu bedanken etc. (ca. 60-80 Wörter)

  1. Production orale (mündlicher Ausdruck): Gespräch in drei Teilen mit einer Prüfungskommission:

a.    Entretien dirigé: Prüfer stellt dem Prüfling Fragen zur eigenen Person

b.    Monolgue suivi: Prüfling berichtet über ein klar umrissenes Thema aus einer Alltagssituation, z.B. über Ferien, beschreibt die eigene Stadt, eine vertraute Person

c.    Exercice en interaction: Prüfer und Prüfling unterhalten sich situationsbezogen und übernehmen jeweils eine bestimmte Rolle (z.B.: Situation am Bahnschalter)

DELF scolaire niveau B1:

Die DELF-Kurse bereiten die im Januar/Februar stattfindenden Prüfungen vor und richten sich an die Schüler/innen der Jahrgangsstufe 9 und EF. Es werden die vertieften Kenntnisse in Französisch, die kommunikativen Fertigkeiten und allgemeine landeskundliche Kenntnisse überprüft. Der Termin für den wöchentlich stattfindenden Kurs wird am Anfang des Jahres in den Französischklassen bekannt gegeben. In den DELF-Kursen wird auf folgende Prüfungsinhalte vorbereitet:

  1. Compréhension de l’oral (Hörverstehen): Fragebogen zu drei Hörtexten (z.B. Radio- und Fernsehsendungen) aus den Bereichen Schule, Hobbies, Arbeit etc.
  2. Compréhension des écrits (Leseverstehen): Fragebogen zu zwei Texten:

a.    Lire pour s’orienter: Herausfiltern wichtiger Informationen, z.B. aus Prospekten oder Gebrauchsanweisungen

b.    Lire pour s’informer: Verstehen wichtiger Informationen, z.B. in einem Zeitungsartikel

  1. Production écrite (schriftlicher Ausdruck): Ausdruck der persönlichen Meinung über ein allgemeines Thema, z.B. formeller Alltagsbrief, Leserbrief etc. (ca. 180 Wörter)
  2. Production orale (mündlicher Ausdruck): Gespräch in drei Teilen mit einer Prüfungskommission

a.    Entretien dirigé: Prüfer stellt dem Prüfling Fragen zur eigenen Person

b.    Exercice en interaction: Prüfer und Prüfling unterhalten sich situationsbezogen und übernehmen dabei eine bestimmte Rolle, z.B.: Organisation einer Party, Theateraufführung

c.    Monologue suivi: ausgehend von einer kurzen Textvorlage seinen Standpunkt zu einem klar umrissenen Thema vortragen und vertreten

DELF scolaire niveau B2

Die DELF-Kurse bereiten die im Januar/Februar stattfindenden Prüfungen vor und richten sich an die Schüler/innen der Jahrgangsstufe EF-Q2. Es werden die vertieften Kenntnisse in Französisch, die kommunikativen Fertigkeiten und allgemeine landeskundliche Kenntnisse überprüft. Der Termin für den wöchentlich stattfindenden Kurs wird am Anfang des Jahres in den Französischklassen bekannt gegeben. In den DELF-Kursen wird auf folgende Prüfungsinhalte vorbereitet:

 

1.    Compréhension de l’oral (Hörverstehen): Schriftliche Bearbeitung eines Fragebogens über zwei Hörtexte vom Tonträger,

a.    Interview, Nachrichtensendung (einmaliges Hören),

b.    Vortrag, Konferenz, Ansprache, Dokumentation, Radio- oder Fernseh-sendung (zweimaliges Hören),

2.    Compréhension des écrits (Leseverstehen): Schriftliche Bearbeitung von Fragebögen über zwei Texte:

  1. Textgrundlage: informativer Text zu Frankreich oder zum frankophonen Raum
  2. Textgrundlage: argumentativer Text

3.    Production écrite (schriftlicher Ausdruck): Persönliche, argumentative Stellungnahme (in Form eines Diskussionsbeitrags, eines formellen Briefes, eines kritischen Artikels, eines Leserbriefes) ca. 200 mots

4.    Production orale (mündlicher Ausdruck): Präsentation eines Standpunktes und argumentative Reaktion auf z. B. eine Gegenposition (Verteidigung des Standpunktes) ausgehend von einer Textvorlage