Kreatives Arbeiten

Schule und Museum

Das Fach Kreatives Arbeiten ergänzt ein künstlerisches Profil ab Klasse 8 und fördert somit kreative Neigungen der Schüler. In Zusammenarbeit mit dem LWL-Industriemuseum wird der zweistündige Unterricht durch Kooperationselemente unterstützt und somit geöffnet. Zu diesen Elementen gehören:

  • Unterrichtsmodule zu Museumskompetenz: Museumspädagogen arbeiten im Unterricht mit Schüler zum verschiedenen Themen und Fragenstellungen rund um die Kernaufgaben eines Museums.
  • Arbeit mit Originalen: Exkursionen und Unterrichtsgänge z.B. in die LWL-Industriemuseen Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop oder in die Zeche Zollern in Dortmund
  • künstlerisch-gestalterisches Arbeiten am eigenen Projekt in den Bereichen Malerei, Fotografie, Plastik und Zeichnung
  • Planung und Durchführung einer eigenen Ausstellung und des Präsentationsabens "Hittorfer Salon"
  • Beteiligung an der Sonderausstellung im Schiffshebewerk Henrichenburg

Schuljahr 2014/2015: "Versunkene Schiffe"

Schuljahr 2015/2016:"Wanderarbeit"

Besonders das fächer- und stufenübergreifende Arbeiten findet hier einen Platz durch Projekte mit den Neigungsfächern Kunst und Deutsch kreativ.

Neben einer Projektarbeit in der Klasse 9 wird auch die Möglichkeit eines Berufspraktikums in einer der Museen unseres Kooperationspartners geboten.


Carolin Marchelek, Fachvorsitz Kunst