ARTLab

Berufsorientierung - Bildende Kunst

Kunst und Kultur schaffen Identität und Selbstbewusstsein durch Entdecken der eigenen Möglichkeiten jenseits eines bloßen Zweckrationalismus. Durch die Rezeption und Produktion kultureller Güter können sich die kreativen Kräfte umfassend entfalten.

Das ist der Ansatz, um Kindern und Jugendlichen schon früh den künstlerischen Bereich nahezubringen und ihnen gerade dadurch eine neue und vielfältige Erlebniswelt zu erschließen.

Das Projekt ArtLab will den künstlerischen Bereich an Schulen aber auch an außerschulischen Lernorten verstärkt in die Förderperspektive nehmen. Im engeren Sinne geht es dabei um die Bildende Kunst mit allen ihren Facetten (Kunst, Design, Kunstgewerbe, Neue Medien).

Konkret sollen zwei Bereiche mit diesem Förderprojekt abgedeckt werden:

1. Bereich

Der erste Baustein des Konzepts besteht aus einem zielgruppenorientierten museumspädagogischen Programm, das unmittelbar an das Museum angebunden ist und dort – vor den Originalen und in ständigem Dialog mit ihnen – umgesetzt wird.

Zusammenspiel von Museum und Schule ermöglicht vernetzende Lernprozesse.

Denn die von der Kunsthalle initiierten Museumsbesuche von Schulklassen haben nicht den Charakter von Ausflügen, sondern sind integraler Bestandteil des Unterrichts und sind vor allem auf Kontinuität und Nachhaltigkeit anlegt – wenngleich immer spielerisch und offen. Inhalte und Themen werden dabei individuell abgestimmt.

2. Bereich

Ziel des Projektes ist es, Oberstufenschülern aus Recklinghausen und Marl einen Einblick in die künstlerischen Tätigkeitsfelder Kunst und Gestaltung zu geben.

Zum Abschluss wird den Teilnehmern ein Zertifikat (Teilnahmebescheinigung der jeweiligen Projektbetreuer) ausgestellt.

 

Bildende Kunst

1.

Tätigkeitsfeld Museum:

Besuch eines Museums mit Hintergrundinformationen

(z. B. Kunsthalle Recklinghausen und/oder Museum Folkwang Essen )

 

2.

Tätigkeitsfeld künstlerische Ausbildung Kunstakademie:

Besuch der Kunstakademie während des Semesterrundganges

(z. B. Kunstakademie Münster und/oder Kunstakademie Düsseldorf)

 

3.

Tätigkeitsfeld Atelier:

Besuch eines Künstlerateliers oder eines Künstlerhauses

(z. B. Künstlerzeche „Unser Fritz“, Herne, Künstlerhaus Dortmund)

 

4.

Tätigkeitsfeld Kunstgalerie:

Besuch einer kommerziellen Galerie

(Galerie m, Bochum, Galerie Obrist, Essen, Galerie Utermann, Dortmund, )

 

5.

Tätigkeitsfeld Kunstkritik/Journalismus:

Gespräch mit einem Kulturjournalisten

 

6.

Tätigkeitsfeld Restaurierung:

Besuch einer Restaurierungswerkstatt

(Große-Hovest, Recklinghausen und/oder Restaurierungsatelier Zeche Lothringen, Bochum)