Hittorf goes G9

Mehr Zeit für intensives und erfolgreiches Lernen!

Mehr Möglichkeiten für unsere außerunterrichtlichen Projekte!

Mehr Flexibilität und Individualität im Ganztag!

Hittorf goes G9!

Alle Mitwirkungsgremien des Hittorf-Gymnasiums begrüßen und unterstützen die neue Leitentscheidung der Landesregierung: Hittorf goes G9! Nach Vorträgen des Schulleiters Dr. Michael Jentsch über den Referentenentwurf zum 13. Schulrechtsänderungsgesetz und die derzeitigen Planungen des MSB zur schulfachlichen Ausgestaltung ergab sich in der Lehrerkonferenz, in der Schulpflegschaft und im Schülerrat jeweils ein ganz eindeutiges Meinungsbild für die Rückkehr zu G9 am Hittorf-Gymnasium. Dem schloss sich auch die Schulkonferenz als höchstes Gremium in der Sitzung vom 7. Dezember 2017 einstimmig an.

„Auch wenn die rechtsverbindliche Entscheidung erst im Herbst 2018 nach Verabschiedung des Gesetzes im Landtag möglich sein wird, ist die Position der Schule nun eindeutig: Wir gehen zurück zu G9!“ erklärt Dr. Jentsch. „Mir war sehr an einer Klärung zum jetzigen Zeitpunkt gelegen. Die Eltern und Schüler unseres kommenden 5. Jahrgangs wollen zu Jahresbeginn wissen, ob man sich an einer G8- oder einer G9-Schule anmeldet. Ich kann das schon deswegen gut verstehen, weil auch meine eigene Tochter Carlotta im nächsten Schuljahr auf eine weiterführende Schule wechselt: ein G9-Gymnasium.“

„Der gebundene Ganztag ist auch für G9 der optimale Rahmen, um Lernen altersgerecht zu rhythmisieren“ ergänzt Studiendirektor Simon Schröder. „Auch die sogenannten Halbtagsgymnasien brauchen mindestens einen Tag mit Nachmittagsunterricht, um die gesamte G9-Stundentafel mit 188 Stunden zu realisieren. Hinzu kämen dann 60, ab Klasse 8 sogar 75 Minuten Hausaufgaben pro Tag – und natürlich die Zeiten für das Mittagessen, das bei uns in der 6. oder 7. Stunde in der Mensa in Form eines leckeren und gesunden Buffets bereitsteht. Viele unserer Schülerinnen und Schüler haben längst Freizeit, während die Halbtagsschulkinder noch Hausaufgaben machen.“

Auch die Erprobungsstufenkoordinatorin, Studiendirektorin Simone Kohs, denkt schon viel an die Kinder des kommenden Jahrgangs 5: „Die Lernzeiten, die Neigungsfächer, die verlässliche Betreuung bis 16:00 Uhr bleiben selbstverständlich erhalten. Da, wo durch das zusätzliche 10. Schuljahr neue Freiräume entstehen, werden wir im Dialog mit den Eltern und Schülern unser Angebot noch weiter individualisieren und aufwerten.“

Die Anmeldungen zum Schuljahr 2018/19 finden an allen weiterführenden Schulen der Stadt Recklinghausen einheitlich am

·             Montag, 19.02.18 von 08:00 bis 12:00 Uhr

·             Dienstag, 20.02.18 von 08:00 bis 12:00 und von 14:00 bis 17:00 Uhr

·             Mittwoch, 21.02.18 von 08:00 bis 12:00 und von 17:00 bis 19:00 Uhr

·             Donnerstag, 22.02.18 von 08:00 bis 12:00  Uhr

statt. Wie bisher wird dies am Hittorf-Gymnasium in Form von individuellen Anmeldegesprächen mit einem Mitglied der erweiterten Schulleitung geschehen. „Wir möchten nicht nur ihren Anmeldeschein“, sagt Schulleiter Dr. Jentsch. „Wir möchten Sie und ihr Kind kennenlernen, um im persönlichen Gespräch die Grundlage für ein vertrauensvolles Miteinander zu legen und die Begabungen und Interessen aller neuen Hittorfer gründlich in die Planung des kommenden Schuljahres einbeziehen zu können.“

Bei Fragen oder Beratungswünschen steht Ihnen die Schulleitung gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie jederzeit einen Termin unter 02361/9086210.

Hittorf – die beste Bildung für Ihr Kind