Sporthelfer-Ausbildung

Die Sporthelferausbildung ist seit 2006 ein fester Bestandteil unseres Ganztages. Die Sporthelfer sind nicht nur bei der Ausgabe von Sportgeräten, Spielangeboten, Sportfesten, Pausensport und Arbeitsgemeinschaften beteiligt, sie vertreten das Hittorf-Gymnasium auch nach außen, indem sie  Kooperationspartner für andere Schulen und Wettkampfbegleiter in schulübergreifenden Veranstaltungen sind.

Die Ausbildung umfasst ca. 40 Unterrichtsstunden (teilweise auch an Wochenenden im Blockunterricht). Dabei werden folgende Aspekte thematisiert:

  • 1. Hilfe-Kurs
  • Kennlernspiele
  • Abwandlung von Spielen für den Pausensport
  • Gruppenleitung
  • Kommunikationsstrategien
  • Konfliktbewältigung
  • Die Rolle des Sporthelfers zwischen Schule und Schülern
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Sicherheitsaspekte beim Sport
  • Wettkampforganisation und Wettkampfrichterfunktionen
  • Durchführung eines Spieleturniers für die Unterstufe

Die Auswahl der Themen ist auf das Schulprofil abgestimmt und wird Frau Wüstenhagen und Herrn Spillmann vermittelt.

Für die Ausbildung zum Sporthelfer muss man sich schriftlich bewerben (Informationstag wird angekündigt). Die Auswahl der Schüler und Schülerinnen liegt dann in den Händen von Herrn Spillmann, in Absprache mit den Klassenlehrern/innen.

Die Zertifizierung wird durch den Landessportbund/Sportjugend NRW in Form einer Urkunde und eines besonders gekennzeichneten Helfershirts vorgenommen. Die absolvierten 40 Unterrichtsstunden lassen sich für die Trainerausbildung anrechnen.